Große Größen für Damen

Aus dem Autoradio auf dem Weg zur Arbeit ertönt “Heavy Cross” von The Gossip. Sofort drehe ich die Lautstärke auf. Nicht nur, dass ich das Lied klasse finde, die Sängerin Beth Ditto beeindruckt mich zutiefst. Mit einer Körpergröße von 1,57 Metern bringt sie stattliche 110 Kilogramm auf die Waage. Für viele Frauen ein Grund sich zu verstecken, nicht für sie.

Sie steht zu ihren Pfunden und rockt die Bühne. Damit ist sie zu einem Phänomen und zum Liebling der Modedesigner, wie Stella McCartney und Karl Lagerfeld, avanciert. Mit ihrer schrillen Bühnenperformance, ihrem eigenen Stil, der große Größen für Damen eindrucksvoll verkörpert und dem Mut, selbst Designerkleidung zu tragen, hat sie es im Mai 2009 sogar auf das Titelblatt der Modezeitschrift Dazed & Confused gebracht.

Vielleicht ging es Dir so wie mir. Bis vor einigen Jahren dachte ich, dass die Designer Frauen wie mich, die ein paar Pfunde mehr auf die Waage bringen, schlichtweg vergessen haben. Kleidung in großen Größen für Damen zu kaufen, war schon ein nervenaufreibendes Unterfangen. Meistens bekam ich diese nur in wenigen Spezialgeschäften und das Angebot war in der Regel fernab von meinen persönlichen Modevorstellungen.

Aber nicht alle Frauen sind gleich gebaut und zum Glück haben die Händler in der jüngsten Zeit auf die steigende Nachfrage nach großen Größen für Damen reagiert. Selbst in Boutiquen und Kaufhäusern, in die ich früher nie einen Fuß reinsetzen musste, weil sie meine Größe nicht im Sortiment hatten, wurde das Angebot um große Größen für Damen bis hin zu Konfektionsgröße 62 erweitert. Und die neue Mode überzeugt durch feminine und attraktive Schnitte, modische Farben und fließende Stoffe.

Mit Begeisterung konnte ich auch meinen Kleiderschrank ausräumen, um Platz für neue Kleidungsstücke in großen Damengrößen zu machen. Jetzt kann ich voller Selbstbewusstsein von mir behaupten, dass ich zu meinem Körper stehe und das gerne mit der passenden Mode präsentiere.